Videofilmer erscheinen manchmal wie Einzelgänger.
Kein Wunder, müssen sie ja fast alles allein regeln.
Idee, Kamera, Regie, Schnitt, Drehbuch, Text, Vertonung,
kurzum die gesamte Produktion.

Dadurch kommen die Videoamateure als Einzelkämpfer
schnell an den Punkt, wo sie die Erfahrungen und Ratschläge anderer gut gebrauchen können.
Denn vor dem fertigen Videofilm steht eine Vielzahl an Überlegungen:

– Was will ich darstellen (rüberbringen)?
– wie gestalte ich Szenenübergänge interessant?
– welche Musik soll ich verwenden?
– welche technischen Geräte benötige ich um mein Vorhaben zu realisieren?
– wie löse ich das Problem mit den Kabelverbindungen?
– und, und, und

Aus diesen Überlegungen heraus haben wir uns 1995 gegründet.
Noch heute sind wir der erste und immer noch einzige Videoclub
im Rhein-Erft-Kreis.

Seit 1998 sind wir anerkannter, kulturtragender und heimatverbundener
Verein der Stadt Pulheim.

Wir treffen uns im 3 Wochen Rhythmus im Clubraum „Am Sportzentrum“
(Turnhallenhaus Sportzentrum) gegenüber der Gaststätte Fairplay.

Neben den ganz privaten Filmen (gemeint sind Videos), wollen wir gemein-
schaftliche Filme erstellen. An den Clubabenden (genaue Termindaten
entnehmen Sie bitte unserem Terminplan), steht meistens ein besonderes
Thema im Mittelpunkt. So unterhalten wir uns über Videoschnitt, Bildgestaltung,
Tonbearbeitung, Licht und Schatten, Videoeffekte richtig einsetzen,
Titelgestaltung und von einer Idee über ein Expose zum Treatment.
Die Themen gehen uns nie aus.

Sowohl Mitglieder als auch Gäste zeigen ihre Filme, die wir anschließend intensiv besprechen.
Wir versuchen dabei stets unsere Kritik positiv auszudrücken.
Die Verbesserungsvorschläge sind bei zukünftigen Produktionen sehr hilfreich.

Alles hat ein Ziel:

Wir wollen besser und perfekter werden und uns dabei gegenseitig helfen.
Unsere Devise: Jeder bringt etwas und jeder bekommt etwas.

Unsere Mitglieder kommen aus den unterschiedlichsten Berufen.
So sitzt die Kauffrau neben einem Techniker,
der wiederum neben einem Brauer, der neben einem
Werbefachmann, der neben einem Familienvater,
der neben einem Profi u.s.w.
Ob 16 oder bis weit über 60 Jahre, ob weiblich oder männlich,
Alter und Geschlecht spielen bei uns keine Rolle.

Darüber hinaus betreiben wir einen generellen Erfahrungsaustausch.
Ebenso intensiv wie die Sache selbst, pflegen wir die sozialen Kontakte.
Zusammen mit unseren Partnern veranstalten wir Ausflüge, Exkursionen
und Feste. Das schweißt zusammen! Und sorgt dafür, dass sich unsere
Mitglieder wohl fühlen. Bei uns ist keiner mehr ein Einzelgänger.

Mitglieder anderer Videoclubs aus Deutschland besuchen uns und
auch wir sind bei anderen Clubs zu Gast.

1998 und 2000 organisierten wir den „Pulheimer Videoherbst“.
Ein Videowettbewerb mit jeweils über 50 Beiträgen und mehr als
200 Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten
Ausland.

Mit einem größeren Aufwand sind bei uns Gemeinschaftsarbeiten mit
vorwiegend Pulheimer Themen entstanden. „Pulheim Open“,
„ Pulheimer Stadtfest“, „Ballooning in Brauweiler“, „Karneval“ um nur
einige zu nennen. Durch diesen Zusammenhalt beflügelt,
sind bei uns nahezu alle Mitglieder aus den „Anfängerschuhen“ herausgekommen.

Für die Zukunft wünschen wir uns weitere Videofreunde.